• 01 Smart2.jpg
  • 02 innentreppe156.jpg
  • 03 neubau schmelz.jpg
  • 04 Aussichtsturm.jpg
  • 05 Burogebaude.jpg
  • 06Hotel.jpg
  • 07 kino329.jpg
  • 08 smart.jpg
  • 09 villa_59.jpg

Home

planen-bauen 4.0 in Japan, Tschechien und Litauen

Am 01.12.2019 stellte Dr. Jan Tulke in Berlin der Japanischen Delegation in einem Vortrag über die Umsetzung der BIM-Strategie die Pläne vor, die im Rahmen des BIM-Kompetenzzentrum des Bundes realisiert werden sollen. Diese Strategie ist in Verbindung mit anderen vom Bund geförderten Projekten, an denen planen-bauen 4.0 ebenfalls beteiligt ist, zu betrachten.

Dr. Jan Tulke stellte den Stufenplan Digitales Planen und Bauen vor, der die Grundlage zur Einführung digitaler Methoden bis 2020 im Verantwortungsbereich des BMVI bildet. Darüber hinaus dient dieser aber auch anderen öffentlichen und privaten Bauherren zur Orientierung. In den einzelnen Bundesländern werden entsprechende Regelungen für die verpflichtende Aufnahme von BIM für öffentliche Verfahren gefunden.

planen-bauen 4.0 begleitet BIM Pilotprojekte des Bundes im Bereich Straße, Wasserstraße, Bahn und Bundeshochbau und ist maßgeblich an Projekten wie BIM4INFRA2020 oder BIMSTRUCT beteiligt, die umfangreiche Handreichungen und Standards umfassen bzw. festlegen. Auch das Projekt BIM-basierter Bauantrag ist ein Projekt, das ganz im Zeichen der Etablierung von BIM entlang der Wertschöpfungskette Planen und Bauen steht.

Am 21.11.2019 und 25.11.2019 war Dr. Jan Tulke in gleicher Funktion und mit vergleichbarer Mission außerdem in Tschechien und Litauen unterwegs.

 

Quelle: https://planen-bauen40.de/planen-bauen-4-0-in-japan-tschechien-und-litauen-dr-jan-tulke-stellt-die-strategie-des-bundes-im-ausland-vor/